Mit diesen Tipps fällt es euch ganz leicht

Kalligrafie als Linkshänder

Aber ja, auch Linkshänder können Kalligrafie lernen! Tatsächlich gibt es viele äußerst talentierte Kalligrafinnen und Kaligrafen, die mit der linken Hand schreiben. Die folgenden Tipps können euch den Einstieg erleichtern.

Spitzfederkalligrafie mit links

Bei der Spitzfederkalligrafie gibt es keine Einschränkungen für Linkshänder. Man benötigt weder besondere Federn noch Halter. Im Gegenteil: Die Schriften der Spitzfederkalligrafie sind in den allermeisten Fällen nach rechts geneigt. Um diesen Neigungswinkel problemlos zu erreichen, verwenden Rechtshänder gern einen Federhalter mit Flansch, einen Obliquehalter, durch den der Neigungswinkel leichter erreicht wird, da die Feder damit „von links“ auf das Papier trifft. (Mehr dazu im Artikel zu den Federhaltern.) Da bei einem Linkshänder die Feder natürlicherweise von links auf das Papier trifft, kann ein ganz normaler gerader Federhalter verwendet werden, mit dem der Neigungswinkel optimal erreicht wird, ohne dass Papier oder Hand verdreht werden müssen.

Es gibt jedoch auch Oblique-Federhalter mit Flansch auf der rechten Seite, die meist explizit als Qblique-Federhalter für Linkshänder ausgewiesen sind (erhältlich z. B. bei Federführend). Je nach Handhaltung ist ein gerade Halter für Linkshänder mitunter schwer zu handhaben. Abhilfe gegen kratzende Federn kann dann der Obliquehalter schaffen. Wichtig ist auf jeden Fall, das Papier ein wenig zu drehen, damit die Hand nicht das Geschriebene verschmiert.

Soll dennoch ein Federhalter mit Flansch für Rechtshänder (Flansch auf der linken Seite) verwendet werden, muss das Papier ebenfalls gedreht werden. So gibt es Linkshänder, die ihr Papier um 90° im Uhrzeigersinn drehen, damit Hand und Feder optimal auf das Papier treffen. Man schreibt dann quasi auf den eigenen Körper zu. Klarer Vorteil: Man sieht genau, was man schreibt.

Einen großen Unterschied macht es allerdings, ob man ein „underwriter“ oder ein „overwriter“ ist, also ob man seine Hand unterhalb oder oberhalb des Geschriebenen führt.

Weiterführende Tipps

Da ich selbst kein Linkshänder bin, verweise ich für beides gern auf Tipps für Linkshänder aus der weltweiten Kalligrafie-Community. In Deutschland scheint es hierzu wenig Material zu geben, daher sind die meisten der folgenden Seiten und Beiträge auf Englisch.

Eine sehr bekannte „linkshändische“ (Spitzfeder-)Kalligrafin ist Younghae Chung, bei Instagram als @logos_calligraphy unterwegs. Sie hat auf ihrer Seite ein paar sehr nützliche Tipps für das Kalligrafieren mit der linken Hand:

https://www.logoscalligraphy.com/blog/leftysetup
Oder als Video bei Youtube hier: My Set Up as a Left Handed Calligrapher 

Weitere hilfreiche Videos bei YouTube:

Calligraphy Basics from a Left Handed Calligrapher || 15 Minute Overview
Addressing Envelopes in Calligraphy as a Left-Handed Calligrapher
Left-handed lettering tips for underwriters and overwriters

Texte mit zahlreichen Tipps:

Best grips for left-handed calligraphers
Left Handed Calligraphy Techniques

Linkshänder-Kalligrafie mit der Bandzugfeder

Auch bei Kallipos finden sich Tipps zur Linkshänder-Kalligrafie, speziell mit der Bandzugfeder. Hier gibt es aufgrund der Abschrägung der Feder mehr zu beachten als bei der Spitzfederkalligrafie. Und auch bei den Federn selbst gibt es spezielle Exemplare für Linkshänder. Mehr darüber erfahrt ihr hier: Das Linkshändige Schreiben