Hallo, ich bin Frauke. Schon seit meiner Kindheit faszinieren mich Sprache und Schrift, also habe ich Ersteres zu meinem Beruf gemacht, Zweiteres zu meinem Hobby, und mittlerweile trifft man mich nicht selten mit tintenbeklecksten Hände an. 2019 habe ich diesem Hobby einen Namen gegeben – aus Fraukes Feder – und möchte nun auch anderen Menschen mit meiner Kalligraphie Freude bereiten.

Die Spitzfederkalligraphie habe ich 2017 für mich entdeckt, selbst wenn ich gestehen muss: Meine Handschrift ist nicht die ordentlichste. Warum das gar nicht schlimm ist und man auch ohne schöne Handschrift „schön“ schreiben kann, wie auch ihr Kalligraphie lernt und wie ihr eure Papeterie von mir kalligraphieren lassen könnt – das erfahrt ihr bei und „aus Fraukes Feder“.

Ich freue mich darauf, euch die „Kunst der schönen Schrift“ näherzubringen – wörtlich und bildlich.